Taufe

Die Taufe steht am Beginn des christlichen Lebens. Sie führt neben der Eucharistie und der Firmung ein in eine christliche Lebensgestaltung.

 

Durch die Taufe werden wir eingetaucht, hineingenommen in das Leben Jesu, in seinen Tod und in seine Auferstehung. Die Taufe ist die verbindliche Zusage der Liebe Gottes, sein großes Ja zum Menschen, das er niemals zurückziehen wird.

 

Wir freuen uns, wenn Sie Ihr Kind zur Taufe in die Kirche bringen und damit zeigen: Wir als Eltern möchten zusammen mit den Taufpaten, dass unser Kind im christlichen Glauben aufwachsen kann und erzogen wird.

 

Tauftermine

In unserer Pfarre wird die Taufe an jedem ersten Sonntag im Monat um 14.00 Uhr in der Pfarrkirche gespendet, wo sich auch das Taufbecken befindet. Taufen sind nach Absprache auch in der Eucharistiefeier zum Sonntag möglich. Genaue Auskunft bekommen Sie im Pfarrbüro.

 

Anmeldung zur Taufe

Melden Sie Ihr Kind bitte zwei Wochen vor dem gewünschten Tauftermin im Pfarrbüro an. Mindestens ein Elternteil muss römisch katholisch sein. Für die Anmeldung benötigen wir

  • die Geburtsurkunde des Täuflings
  • die Heiratsurkunde der Eltern (wenn vorhanden)
  • eine Taufscheinergänzung der Eltern und Paten, wenn Eltern und Paten außerhalb von Österreich getauft wurden (erhältlich in der Taufpfarre, darf nicht älter als drei Monate sein).

Patenamt

Taufpaten versprechen bei der Taufe, gemeinsam mit den Eltern für die christliche Erziehung ihrer Patenkinder mitzusorgen. Deshalb müssen Taufpaten römisch katholisch und gefirmt sein. Das Mindestalter für das Patenamt ist 16 Jahre. Grundsätzlich wird eine Patin oder ein Pate benötigt.

 

Als Taufzeuge kann neben einer Patin / einem Paten ein nichtkatholischer Christ / eine nichtkatholische Christin zugelassen werden.

 

Taufgespräch

Um dem Sinn der Taufe auf die Spur zu kommen und für die Vorbereitung der Tauffeier, ist ein Taufgespräch mit Eltern und Paten notwendig. In der Regel findet das Taufgespräch am Mittwoch vor dem Tauftermin um 20.15 Uhr im Pfarrzentrum statt, ansonsten nach Absprache mit dem Taufspender.

 

Erwachsenentaufe

Natürlich ist es auch möglich, als Erwachsener die Taufe zu empfangen. Wenn Erwachsene getauft werden, empfangen sie in der gleichen Feier auch die Eucharistie und die Firmung. Dafür ist die persönliche Entscheidung, als Christ / Christin leben zu wollen grundlegend. Für den Empfang der Sakramente ist eine gute Vorbereitung Voraussetzung. Weitere Auskünfte erhalten Sie bei Pfarrer Ronald Stefani.

 

Informationen über die Namenspatrone

http://www.heiligenlexikon.de/