Hallo und herzlich willkommen auf der Homepage der Pfarre Altenstadt!

Jede Pfarrgemeinde lebt mit ihren Menschen: Christinnen und Christen - Kinder, Jugendliche und Erwachsene - die das Leben ihrer christlichen Gemeinde mittragen und mitgestalten. Erst in diesem Miteinander, das sich an der frohen Botschaft orientiert, wird Kirche lebendig, bunt, abwechslungsreich und vielfältig. Hier bekommen Sie einen Einblick in dieses bunte pfarrliche Leben - viel Spaß beim Durchklicken!

Corona - und die Welt ist anders...

Das Corona-Virus hat unser aller Leben komplett verändert, das betrifft auch unsere Pfarrgemeinden Altenstadt und Levis. Auf unserer Homepage versuchen wir Informationen und Angebote, die in dieser schweren Zeit unseren Pfarrverband betreffen, möglichst aktuell zu halten.

Malprojekt "Netzwerk Freude"

Die Religionslehrer an unserer Volksschule, Roswitha Schwaninger und Pfarrer Ronald Stefani, laden Kinder ein zum Malprojekt "Netzwerk Freude". Alles Infos dazu findet ihr im Download.

 

Schön, wenn möglichst viele an diesem Netzwerk der Freude mitknüpfen. Die Bilder, die uns fortlaufend erreichen, stellen wir möglichst bald online!

Netzwerk Freude.pdf
Adobe Acrobat Dokument 81.6 KB

Versöhnung

Andrea Matt, Die 7 Todsünden
Andrea Matt, Die 7 Todsünden

Das Thema Versöhnung steht ganz eng beim Osterfest. Jesus möchte uns neues, versöhntes, gutes Leben schenken. Er selber ist den Weg der Versöhnung radikal gegangen: Am Kreuz verurteilt er nicht, sondern er stiftet Versöhnung und Beziehung. Normalerweise feiern wir am Freitag vor der Karwoche den Versöhnungsgottesdienst als Abschluss des Weges der Umkehr durch die Heiligen 40 Tage. Auch dieser Gottesdienst fällt aus – aber nicht, dass wir Versöhnung erfahren, schenken, feiern können:

 

  • Thema des Umkehrweges herholen: Die sieben Todsünden.
  • Jemanden anrufen und ansprechen, sich aussprechen…
  • Jemandem schreiben, ein Mail, einen Brief…
  • Gott um Versöhnung bitten im Gebet
    (freies Gebet und/oder im Gotteslob 9-7 oder 601-9)

Wie jedes Jahr, so gibt es auch heuer ein Bild zu unserem Thema in den 40 Tagen, das Andrea Matt gemalt hat: Auf dem Weg Jesu erkennen, was Leben fördert. Auf dem Weg Jesu erkennen, was vom Leben abhält.

Karwoche und Ostern - Trotzdem feiern!

Es gibt ganz viele verschiedene Angebote von kirchlichen Einrichtungen, die viele wertvolle Anregungen beinhalten, wie wir Ostern trotzdem feiern können - denn eines ist klar: Oster fällt nicht aus! Wir können, sollen es feiern - nur anders als gewohnt!

 

Folgende Radiogottesdienste werden in Kooperation zwischen dem ORF Vorarlberg und der Diözese Feldkirch aus der Kapelle des Bischofshauses auf Ö2 vorarlbergweit übertragen. Infos zur Gestaltung der Gottesdienste finden Sie hier

 

Palmsonntag, 5. April, 10.00 Uhr, mit Generalvikar Hubert Lenz

Gründonnerstag, 9. April, 19.00 Uhr, mit Bischof Benno Elbs

Karfreitag, 10. April, 19.00 Uhr, mit Bischof Benno Elbs

Osternacht, 11. April, 21.05 Uhr, mit Bischof Benno Elbs 

Ostersonntag, 12. April, 10.00 Uhr, mit Bischof Benno Elbs

 

Ein reichhaltiges Angebot mit Gottesdiensten und anderen Beiträgen im TV wird auf ORF2 bzw. ORFIII ausgestrahlt.

 

Gerne weisen wir auf einen Behelf der Katholischen Jugend & Jungschar Burgenland hin, der hier als Download eingerichtet ist. Die verschiedenen Gestaltungsideen sind wertvoll für Kinder mit Familien, aber auch für alle, die Impulse für das Beten und Feiern zuhause suchen:

Ostern feiern im Kleinen
Behelf der Katholischen Jugend & Jungschar Burgenland
OsternFeiernImKleinen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.2 MB
Ostern feiern im Kleinen - Zusatzheft
Behelf der Katholischen Jugend & Jungschar Burgenland
OsternFeiernImKleinen_Zusatzheft.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.1 MB

Zum Mitsingen von "Christus ist erstanden" am Ostersonntag hier der Link zur Orgelbegleitung! Und fest mitsingen! 

Bibelgeschichten, Rätsel,  Spiele... und Gottesdienst zuhause speziell mit und für Kinder

Ihre Kinder sind in den nächsten Wochen zu Hause und langweilen sich?

Ein erster Tipp: In der Reihe "Die Bibel einfach erzählt“ werden bekannte Bibelgeschichten in leicht verständlicher Sprache gezeigt. 

 

Dann steht Ostern vor der Tür. Die Ostergeschichte steht in jeder Kinderbibel und ist auch hier zu finden: "Ostergeschichte Kinder erzählt".

 

Die Kinderzeitschrift "Regenbogen" ist vielen bekannt. Hier können gratis Arbeitsblätter oder Rätsel für Kinder heruntergeladen werden.

 

Mit Kindern Sonntag feiern, dazu Vorschläge von der Katholischen Jungschar Linz.

 

Weitere Anregungen - vor allem auch im Blick auf Ostern - bieten die Hefte "Familien feiern Kirchenjahr",die auch online sind.

 

Die grün unterlegten Titel sind verlinkt - einfach anklicken und rein/an/schauen!

Hörbares Zeichen, Einladung zum Gebet

Die große Glocke von Altenstadt
Pfarre Altenstadt

Als hörbares Zeichen der Verbundenheit und des Betens füreinander in dieser schweren Zeit läutet die große Glocke in Altenstadt und Levis jeden Abend um 20.00 Uhr. Viele haben damit begonnen, auch eine Kerze - Lichter der Hoffnung -  in das Fenster zu stellen.

 

 

Ein Wort unseres Pfarrers an die Pfarrgemeinden Altenstadt-Levis können Sie hier nachlesen:

14.3.2020
Wort an die Pfarrgemeinden 1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 34.5 KB
22.3.2020
Wort an die Pfarrgemeinden 2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 73.0 KB
29.3.2020
Wort an die Pfarrgemeinden 3.pdf
Adobe Acrobat Dokument 765.1 KB
1.4.2020 Auf Ostern zu!
Wort an die Pfarrgemeinden 4.pdf
Adobe Acrobat Dokument 536.2 KB

Für das Beten zuhause

Wie sehr gewohnte Abläufe und Rhythmen für unser Leben wichtig sind, spüren wir gerade jetzt wieder sehr deutlich, da alles ganz anders ist als sonst. Der Ur-Rhythmus des Menschen ist der Wechsel von Tag und Nacht, Nacht und Tag. Dann unterbrechen wir den Alltag durch den Sonntag und auch die Festzeiten und Festtage geben unserem Jahr einen besonderen Rhythmus. Täglich unterbricht das Läuten der Glocken morgens, mittags und abends, (jetzt auch zusätzlich um 20.00 Uhr) den Ablauf und lädt ein zum Innehalten und Beten. 

 

Auch wenn wir uns nicht zu den Gottesdiensten in der Kirche treffen können, soll das Beten und Gottesdienstfeiern zuhause einen besonderen Platz in diesen Tagen haben. Das schenkt Halt und gibt Kraft.

 

Folgende Links wollen dabei eine Hilfe sein:

„Schott“ 

"Te deum" 

Bibellabor - Aktuelle Begegnungen mit der Bibel

 

Weitere Links, Infos und Angebote auf www.kath-kirche-vorarlberg.at 

Gebete in schwerer Zeit.pdf
Adobe Acrobat Dokument 62.6 KB
Gebet und Licht.pdf
Adobe Acrobat Dokument 44.8 KB
Die Hoffnung weitertragen
Gebet Franziskus 27 03 2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 216.3 KB
Gebet Franziskus 27 03 2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 216.3 KB

Bibelnotrufe

Wenn sich die Ereignisse überschlagen, kommt es oft auch zu einem Wechselbad der Gefühle. Die Bibel hat dazu einiges auf Lager.

KJ Innsbruck

Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus in unserem Pfarrverband

Aktualisiert am 20.3.2020

 

Die Bundesregierung hat das Versammlungsverbot bis 13. April 2020 verlängert. Die Bischofskonferenz hat klare einheitliche Regelungen für die Katholische Kirche in Österreich herausgegeben, die auch für unsere Diözese gelten.  

 

Sämtliche öffentliche Sonntags- und Werktagsgottesdienste sind weiterhin abgesagt, bis einschließlich 13. April 2020.

Abgesagt sind auch der Jahrtagsgottesdienst am 18.3. in Altenstadt

(geplant ist, diesen mit dem Jahrtagsgottesdienst am 29.4. zu verbinden),

der Abend der Barmherzigkeit am 20.3.,

der Familiengottesdienst am 22.3.,

das Patrozinium der Klosterkirche am 25.3.,

das Palmbuschenbinden für Kinder am 4.4.,

der Suppentag am Palmsonntag, 5.4.,

der Jahrtagsgottesdienst am 29. März in Levis

(geplant ist, diesen mit dem Jahrtagsgottesdienst am 3.5. zu verbinden),

die gesamte Liturgie der Karwoche und des Osterfestes bis inkl. Ostermontag,

die Fahrradputzaktion der Minis am 18.4.

 

Ebenso sind weiterhin sämtliche kirchliche Veranstaltungen (Ministrantenstunden, Chorproben, Haussammlung der Caritas…) und alle Veranstaltungen im Pfarrzentrum abgesagt.

Das Pfarrzentrum ist weiterhin für alle Gruppen und externen Veranstaltungen bis 13. April 2020 geschlossen.

 

Es bietet sich an, die Hauskirche neu zu entdecken.

Bischof Benno Elbs hat für diese Zeit von der Sonntagspflicht dispensiert. Ich möchte alle ermutigen, zuhause zu beten besonders auch für alle Kranken, Pflegenden und Ärzte und für alle, die Verantwortung tragen für das Wohl der Menschen;  lest miteinander in der Bibel. Die Werktags- und Sonntagslesungen sind im „Schott“ und "Te deum" zu finden, weiters auch auf www.kath-kirche-vorarlberg.at . Gottesdienste können über Radio, TV oder Internet mitgefeiert werden.

 

Wir sind weiterhin gut erreichbar!

Der Parteienverkehr in den Pfarrbüros Altenstadt und Levis ist eingestellt. Dennoch ist das Pfarrbüro in Altenstadt von Montag bis Freitag zwischen 09.00 Uhr und 12.00 Uhr sicher besetzt. Wenn Sie ein Gespräch suchen, einfach mit jemandem sprechen wollen oder wenn Sie Hilfe oder bestimmte Informationen brauchen, erreichen Sie uns per Mail oder telefonisch:

           

Pfarrer Ronald Stefani: 05522/72206 oder 0676/832408236 

Pastoralassistentin Julia Lais: 0676/832408329                             

Pfarrsekretärin Altenstadt: 0664/1891874                                     

Pfarrsekretärin Levis: 05522/72490   

 

Die Ortsvorsteher sind auch Ansprechpartner und Koordinatoren, wenn jemand zur Nachbarschaftshilfe bereit ist oder ihr jemand für jemanden sucht

OV Josef Mähr, Altenstadt: 0664/7828251

OV Dieter Preschle, Levis: 0676/3117189

 

Taufen und Hochzeiten können aus heutiger Sicht frühestens im Mai gefeiert werden.

Dies betrifft auch die Feier der Erstkommunion und Firmung in unserer Diözese. Aus heutiger Sicht kann die Planung und Organisation für Feierlichkeiten dieser Art frühestens ab 14. April 2020 beginnen.

 

Beisetzungen sind nur im allerengsten Familienkreis

(max. 5 Personen mit genügend Abstand) möglich.

Begräbnisfeiern in Kirchen oder Kapellen sind nicht erlaubt. Es wird mit jeder Trauerfamilie abgeklärt, ob im Fall von Kremierungen ein öffentlicher Trauergottesdienst zu einem späteren Zeitpunkt abgehalten wird. Bitte, kontaktieren Sie bei einem Sterbefall wie sonst auch das Pfarrbüro.

 

Die geplante April-Ausgabe des Pfarrblattes Report wird nicht erscheinen.

 

Hygienemaßnahmen und Ausgangsbeschränkungen sollen genau eingehalten werden, ebenso der Abstand zu anderen Personen (mindestens 1m).

Bewusst, häufig und gründlich die Hände mit Seife waschen; Desinfektionsmittel verwenden; beim Niesen Papiertaschentücher

verwenden und sofort nach Gebrauch entsorgen; engen Kontakt mit anderen vermeiden. Als Grundregel gilt: Jeder persönliche Kontakt, der nicht stattfindet, hilft, den Virus nicht weiter zu verbreiten.

 

 

Es sind das alles schmerzliche Entscheidungen, gerade auch im Blick auf das Osterfest, aber auch notwendig und Ausdruck unserer Verantwortung zum Wohl der ganzen Gesellschaft beizutragen. Bleiben wir im Gebet verbunden, bleibt gesund!

 

Ich freue mich schon sehr, wenn wir uns wieder sehen und miteinander Gottesdienst feiern können!

 

Euer Pfarrer   Ronald