Bau-Chronik

 

Vom Pfarrgemeindehaus zum neuen Pfarrzentrum in Altenstadt!

Vorarbeit

Seit einigen Jahren wurden viele Studien und Konzepte erarbeitet. Die verschiedensten Möglichkeiten wurden durchgedacht. Der Pfarrkirchenrat und andere Pfarrmitglieder waren um eine bestmögliche Lösung bemüht. Im Jahr 2011 wurde dann beschlossen, dass ein Neubau an der gleichen Stelle vom bisherigen PGH errichtet wird.

Präsentationsveranstaltung

Zahlreiche Altenstädter und weitere Interessierte sind am Sonntag, den 25. September 2011 zur Präsentationsveranstaltung ins Pfarrgemeindehaus gekommen, um sich über den geplanten

Neubau des PZ Altenstadt zu informieren. 

Foto: Pfarre Altenstadt

Abbruch vom alten Pfarrgemeindehaus

Das alte Pfarrgemeindehaus, welches 1975 eröffnet wurde, war über viele Jahre hinweg ein wichtiger Teil von Altenstadt. Mittlerweile war es jedoch in die Jahre gekommen und sehr desolat geworden. Am 12. März 2012 wurde daher schließlich mit dem Abbruch vom PGH begonnen.

 

Foto: Thomas Schönwetter

Foto: Werner Schatzmann

Grundsteinlegung und Baubeginn

Durch sehr viel persönlichen Einsatz der Verantwortlichen war es möglich, dass am 25. März 2012 im Rahmen einer Segensfeier der Grundstein für den Neubau gelegt wurde. Damit erfolgte der Startschuss für die Bauphase. Der Grundstein, der mit zahlreichen guten Wünschen für das PZ, Zeitzeugnissen sowie Zeichnungen und Bauplänen gefüllt wurde, wurde in diesem Rahmen in die Baugrube gelegt.

Foto: Pfarre Altenstadt

Baumeisterarbeiten

Die Baufirma startete mit dem Einbringen der Schüttungen und erstellte die Bodenplatte. Ebenfalls wurden eine Betonstütze und der Liftturm errichtet. Die Hausanschlussleitungen und die Retention für die Regenwasserversicherung komplettierten die Baumeisterarbeiten.

Foto: Werner Schatzmann

Holzbau

Der gesamte Rohbau vom neuen PZ war innerhalb von einer Woche aufgestellt. Zeitgleich wurde das Notdach installiert, um die Holzkonstruktion vor Feuchtigkeit zu schützen.

Foto: Werner Schatzmann

Firstfeier

Zum Dank an die am Neubau beteiligten Unternehmen fand am 04. Juli 2012 die Firstfeier für das neue Pfarrzentrum statt.

Im Anschluss an die Verlesung des Fristspruches gab es noch ein gemütliches Beisammensein im neuen Pfarrsaal, der sich bereits schon für diese Feier wunderbar geeignet hat.

Foto: Pfarre Altenstadt

Rohbauarbeiten und Fenstermontage

Der Neubau erhielt die Rohbauinstallationen: Leichtbautrennwände, Heizungs-, Sanitär- und Lüftungsleitungen. MIt dem Einbau der Fenster sowie der Abdichtung des Daches wurden die Rohbauarbeiten der Gebäudehülle fertiggestellt.

Foto: Pfarre Altenstadt

Besichtigung des neuen PZ

Nach dem Gottesdienst am Sonntag, den 21. Oktober 2012 luden Pfarrer Ronald Stefani und der Bauausschuss alle Interessierten zu einer Baustellbesichtigung ein. Bei einem Rundgang durch unser PZ gab Architekt Dietmar Walser Einblicke in den aktuellen Stand der Bauarbeiten und einen Ausblick auf die anstehenden Tätigkeiten.

Foto: Thomas Schönwetter

Innenausbau

Akustikdecken, Wand- und Deckenverkleidungen aus Birkenholz wurden angebracht. Nachdem die Fußbodenestriche hergestellt und ausgeheizt waren, erfolgte das Verlegen der Fliesen- und Parkettböden. Lift, Küche und WC-Anlagen wurden eingebaut. Innentüren, Beleuchtungen, Möblierungen und die höhenverstellbaren Bühnenelemente bildeten den Abschluss der Montagearbeiten. Hr. Walter Müller hat ehrenamtlich die gesamten Malerarbeiten des PZ durchgefürhrt. Herzlichen Dank dafür.

Foto: Pfarre Altenstadt

Gebäudehülle

Trotz witterungsmäßigen Widrigkeiten erfolgte die Montage der Ziegelfassade zeitgerecht.

Foto: Pfarre Altenstadt 

Umgebungsarbeiten

Zuletzt wurden die Umgebungsarbeiten (Sitzstufen aus Sichtbeton mit einem Holzlattenrost), Randsteine, Entwässerungsrinnen, Pflasterungen und Asphaltierungsarbeiten) fertig gestellt. Die Gärtnerarbeiten wurden nach dem langen Winter im Frühjahr 2013 durchgeführt.