Lange Nacht der Kirchen

Abwechslungsreiches Progamm in Altenstadt

Ein vielfältiges Programm für Groß und Klein bot die Lange Nacht der Kirchen den BesucherInnen in Altenstadt.

 

Den Beginn machte die Kinder-Kirchenralley. Knapp 40 Kinder nutzen die Möglichkeit, die Pfarrkirche einmal auf eine andere Art zu erforschen und machten viele Entdeckungen. Am Ende der Ralley gab es für alle einen kleinen Schatz. Die Kinder hatten viel Spaß und waren mit Begeisterung dabei.

 

Im Anschluss wurde in der Klosterkirche tanzend gebetet, was für alle TeilnehmerInnen eine tolle Erfahrung war. Auch die Dominikanerinnen nutzen die Lange Nacht der Kirchen, um mit einem Film einen Blick hinter die Klostermauern zu geben. Ein weiterer Film gab Informationen über den Orden der Dominikaner. Den Abschluss bildete eine Agape.

 

Weiter ging es in der Pfarrkirche mit Volksmusik und Harfenmusik. Um 20 Uhr gab es in der Pfarrkirche ein offenes Singen aus dem David-Liederbuch. Es folgte besondere Orgelmusik – S(w)inget dem Herrn ein Lied. In Altenstadt endete die Lange Nacht der Kirchen mit einer sehr stimmungsvollen Vigilfeier.

 

Vielen herzlichen Dank allen OrganisatorInnen, Mitwirkenden und BesucherInnen, die diese Nacht zu einer besonderen und eindrucksvollen Nacht gemacht haben!

 

Hier können Sie sich ein Bilder von der Langen Nacht der Kirchen in Altenstadt machen!